20%

From CHF 680.00 From CHF 544.00

Softsleep Matratze “Optima Air”

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n. a. Kategorien: , , , , Schlagwörter: ,

Product Description

Softsleep Logo

 

 

Softsleep Matratze “Optima Air”

Die Softsleep Matratze “Optima Air” steht für Optimale Belüftung. Durch die vertikale Perforierung der Latexauflagen und den Kanälen im Mittelkern wird eine ausserordentlich gute Belüftung erreicht.

Durch den hochwertigen 7-Zonen EvoPoreHRC-Schaumstoffkern weist die Matratze eine hohe Elastizität auf. Der 7-Zonen-Kern sorgt für eine ergonomische Lagerung und Feinanpassung. Die Latexauflage steht für Druckentlastung, perfekt für Seiten-und Rückenschläfer, Ihre Schulter versinkt druckfrei, die Hüfte ist gestützt. Keine einschlafende Arme mehr!

Die weiche Ausführung der Softsleep Matratze “Optima Air” befindet sich im Bereich “sehr weich”. Die angenehme Anschmiegsamkeit von Latex, lässt Sie im ersten Moment weich einsinken, sofort fühlen Sie jedoch die Stützkraft des EvoPoreHRC-Schaumstoffkerns. Sie sind optimal gestützt und druckentlastet.

Die feste Ausführung der Matratze befindet sich im Bereich “weich”, auch diese Matratze stützt und entlastet Sie optimal – das ganze einfach ein wenig fester! Für Personen welche gerne etwas mehr gestützt werden.

Hülle: Tencel/Polyester
– 66% Polyester, 34% Tencel versteppt mit 400 gr/m2 Klimafaser
– 4 Griffe
– Reissverschluss an allen 4 Seiten
– Abnehmbar
– waschbar 60 °C – nicht tumblern

Kern: 7-Zonen EvoPoreHRC-Schaumstoff mit Latexauflage
Matratzenhöhe: ca. 20 cm

Additional Information

Grösse

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Material

,

Ausführung

,

Härtegrad

,

Schwitzen

Geeignet für starke Schwitzer

Katalog Softsleep Prospekt - Hier klicken
Lieferfrist Mehr Informationen dazu in unseren FAQs
Rückgaberecht Mehr Informationen dazu in unseren AGBs und FAQs
Garantie Garantie Informationen - klicken Sie hier

Warum Schaumstoff?

Schaumstoff-Matratzen bieten guten Komfort zu attraktiven Preisen. Sie bestehen aus verschiedenen synthetisch hergestellten Materialien. Wir unterscheiden zwischen Kaltschaum-, Visco-, Porotex-, EvoPor- und Polyether-Matratzen. Schaumstoff-Matratzen bestehen vorwiegend aus aufgeschäumtem Polyurethan (Rohöl). Der Unterschied der einzelnen Arten ist in der Zusammensetzung der chemischen Grundstoffen zu finden, dies widerum hat einen grossen Einfluss auf die Qualität und den Preis.

polyether

Polyether-Matratze

 

Polyether-Schaumstoff ist ein offenzelliger, elastischer Standardschaumstoff. Dieser Schaumstoff weist eine homogene Zellstruktur auf und ist somit nicht hochelastisch aber gut stützend. Die Polyether-Matratzen weisen meistens ein geringes Raumgewicht auf. Dementsprechend ist die Lebensdauer nicht sehr hoch. Sie gehören somit in die Kategorie der preiswerten Matratzen.

 

 

Kaltschaum-Matratze

Hasena Topper Comfort-Top

Der Kern einer Kaltschaummatratze besteht aus aufgeschäumtem Kunststoff. Meistens wird Polyurethan als Grundmaterial verwendet. Wie der Name „Kaltschaum“ sagt, wird das Ausgangsmaterial bei niedrigen Temperaturen aufgeschäumt. Dazu wird  Luft eingeblasen, dies führt, je nach Menge der zugeführten Luft, zu unterschiedlichen Härtegraden. Durch die offenporige Struktur des Kaltschaums sind die Matratzen atmungsaktiv. Die Kaltschaummatratzen haben meistens ein eher geringes Raumgewicht. Sie weisen eine gute Wärmeisolation auf. Dies ist für Menschen die grundsätzlich warm haben nicht unbedingt geeignet.

 

 

porotex

Porotex-Matratze

Die Porotex-Matratze ist eine edle Kaltschaummatratze. Sie durchläuft das gleiche Herstellungsverfahren wie die herkömmliche Kaltschaummatratze, ist jedoch anders in der chemischen Zusammensetzung. Im Vergleich weist der Porotex ein höheres Raumgewicht auf. Das bedeutet er ist langlebiger, elastischer und weist eine atmungsaktivere Luftzellstruktur auf.

 

Visco

Viscoschaum-Matratze

Dieser sogenannte Memory Foam, ein Formgedächtnis-Polymer, reagiert auf Druck und Wärme. So passt sich der Visco-Schaumstoff genau dem Körper des Schlafenden an. Nach dem Aufliegen entsteht im Viscoschaum ein Abdruck, der zeitverzögert in die ursprüngliche Form zurückkehrt. Aufgrund der hohen Wärmeisolation ist eine viscoelastische Matratze nicht unbedingt für Menschen geeignet die zum Schwitzen neigen oder grundsätzlich eher warm haben. Da der viscoelastische Schaum keinerlei stützendeFunktion hat, werden die hochelastischen Matratzen mit einer wertigen Schicht aus Kaltschaum kombiniert.

 

Evopore

EvoPore-Matratze

Der EvoPore-Schaumstoff ist einer der hochwertigsten Schaumstoffe. EvoPore zeigt ein sehr dynamisches, elastisches Verhalten und weist eine äusserst stabile Beständigkeit auf. Die hochelastische Mischpore ist bis zu 40 Prozent formstabiler als herkömmliche Kaltschäume. Der ausgeklügelte Porenmix ist auch bei Einwirkung durch Feuchtigkeit, Wärme und hohem Belastungsdruck stabil. EvoPore bietet eine hohe Punktelastizität. Der Werkstoff EvoPore behält seine extrem hohe Stabilität und die hervorragende Stützkraft. EvoPore-Matratzen haben ein relativ hohes Raumgewicht.

 

 

 

 

 

Warum Latex Matratzen?

Matratzen aus Naturkautschuk oder auch "Naturlatex", bilden das oberste Qualitätssegment im Matratzenmarkt. Bei uns finden Sie die grösste Auswahl!

Im Vergleich mit anderen Materialien auf dem Markt haben Matratzen mit einem Kern aus 100% Naturlatex die höchste Punktelastizität. Das hochelastische Material entlastet den Körper punktuell und befreit ihn von Druckstellen. Naturlatex ist offenporig und ermöglicht somit eine hervorragende Feuchtigkeits- und optimale Wärmeregulierung.

Ideal ist der Naturlatex auch für Allergiker und Allergikerinnen, denn er ist hygienisch und von Natur aus antibakteriell, staubmilben- und schimmelresistent. Ausserdem bildet er keinen Nährboden für Bakterien und dergleichen. Dank der hohen Materialdichte von Naturlatex-Matratzen haben Sie ein Produkt mit sehr langer Lebensdauer.

Aus den ausgewachsenen Stämmen des Kautschukbaumes gewinnt man den milchigen Naturlatex-Gummi-Saft. Die Gummibaumplantagen findet man vorwiegend in Indonesien, Malaysia, Thailand und Indien.

 

Kurz gesagt:Naturlatex
- Beste Anpassungsfähigkeit
- Hervorragende Punktelastizität
- Kein Milbenbefall
- Lange Lebensdauer
- Beste Durchlüftung
- Antistatisch (absolut neutrales und beruhigendes Material)
- Naturlatexkerne bestehen aus einem Guss (keine Leimverarbeitungen)

 

Naturauflagen

Bettklima

Natürliche Polsterauflagen regulieren unser Bettklima.
Schurwolle, Tussah-Seide, Kamelhaar und Pferdeschweifhaar werden in der Hülle versteppt und veredeln die Matratzen. Durch die Temperaturregulierung und die Fähigkeit, Feuchtigkeit abzuleiten, lassen sie uns weder frieren noch schwitzen.

 

 

Das Rohmaterial

Gewinnung Kautschukmilch

Naturkautschuk gewinnt man aus den ausgewachsenen Kautschukbäumen. Die auch als Latex oder Milchsaft bezeichnete Flüssigkeit wird durch das Anritzen der Baumrinde freigesetzt und in Behältern aufgefangen. Dieses Verfahren ist sehr pflanzenfreundlich, denn der Harz schliesst die aufgeritzte Baumrinde nach einiger Zeit wieder, so kann sich der Baum erholen.

Die Gewinnung des Milchsaftes ist ökologisch unbedenklich und nachhaltig da es sich bei der Gewinnung ausschliesslich um Bäume aus Kautschukplantagen handelt.

Herstellung von Naturlatexmatratzen
Um die richtige Dichte zu erreichen wird der Milchsaft langsam geschlagen und mit unterschiedlicher Menge an Luft angereichert. Die so gewonnene Zellstruktur ist der Schlüssel einer Naturlatexmatratze. Der Latexschaum wird in eine Form gespritzt, diese ist bei jedem Modell in unterschiedliche Zonen unterteilt, so entstehen die verschiedenen Komfortzonen. Die Form wird nun aufwändig vulkanisiert (gebacken). Der erhaltene Matratzenkern wird nun gründlich gewaschen und getrocknet. Danach folgt nur noch das Verpacken in die Hülle.

 

Synthetischer Latex

Bei der synthetischen Latex-Matratze sind dem Naturlatex chemische Mittel beigemischt. Die Herstellungskosten können somit gesenkt werden, die Qualität bleibt aber nahezu identisch!
- Hohe Punktelastizität
- Der Körper ist gut gestützt und entlastet
- Lange Lebensdauer dank hoher Materialdichte

Der synthetische-Latex ist die preiswerte Alternative zum 100% Naturlatex.